Wissenswertes

 

Passende Schuhe für gesunde Kinderfüße

Die Füße Ihrer Kinder wachsen schnell. Darum sollten sie alle acht bis zwölf Woche auf einem WMS-Kinderfuß-Messgerät gemessen werden - in der Länge und in der Weite. Die Anpassung des neuen Schuhs gehört in die Hand einer ausgebildeten und erfahrenen Fachverkäufer(in)

.
Wieviel Platz braucht der Fuß ?

Ein Kinderschuh, der richtig passt, muß innen größenabhängig 9-15 mm länger sein als der Fuß. Diese Zugabe errechnet sich aus dem so genannten Schub- oder Streckraum von bis zu 9 mm, den die Zehen bei jedem Schritt benötigen, und aus einem Zuwachsraum von 6 mm.

.

   

Die richtige Ballenweite

Der Fuß wird im Bereich der Ballenlinie, das ist hinter seiner breitesten Stelle, im Schuh gehalten. Darum ist es ganz wichtig, dass er gerade an dieser Stelle wirklich passt. Neben der Länge muss also auch die Weite gemessen werden. Denn nur ein rundum passender Schuh, der die Füße nicht einengt, macht jede Bewegung des Fußes mit.

 

.

Auf schmalem Fuß

Ein schmaler Fuß findet in einem zu weiten Schuh im Berich der Ballenweite keinen Halt. Er rutscht nach vorne in die Zugabe hinein und schlappt dafür hinten. Der Schuh ist zwar von der Länge richtig, aber am Ballen zu weit. Ein zu weiter Schuh ist ebenso problematisch für den Fuß, wie ein zu kurzer. In beiden werden die Zehen dauerhaft gestaucht !

.

Das Wachstum der kindlichen Füße pro Jahr:

im 2. und 3. Lebensjahr:
Kindergartenalter:
Schulalter:

2-3 Größen
2 Größen
1-2 Größen

In Länge und Weite nicht passende Schuhe können
zu Fußschädigungen führen.